FR |  DE
Sitemap
Sie sind hier > Tabak und Kardiovaskuläre Krankheiten

Tabak und Kardiovaskuläre Krankheiten

Tabakmissbrauch und Bluthochdruck sind sehr häufige kardiovaskuläre Risikofaktoren, die einen von drei Schweizern betreffen. Im Durchschnitt verdreifacht Tabakmissbrauch das kardiovaskuläre Risiko. Bluthochdruck erhöht es um das Zweieinhalbfac(interheart 2004) .Folglich fördern diese Faktoren das Herzinfarkt- oder Schlaganfall-Risiko, insbesondere wenn sie kumuliert vorhanden sind.

 

Kardiovaskuläre Krankheiten (KVK) sind die häufigste Todesursache in der Schweiz (35 %). Im Wallis sind sie für 34 % der Todesfälle bei Männern und für 37 % bei Frauen verantwortlich. Raucher haben ein stark erhöhtes Risiko für KVK Schätzungen zufolge gehen 35 % der Todesfälle durch KVK auf regelmässigen Tabakkonsum zurück.

Da Tabakmissbrauch einer der grössten Risikofaktoren ist, haben das CIPRET Wallis, der Walliser Ärzteverband, PharmaValais, Gesundheitsförderung Wallis und das Walliser Spital ihre Kräfte gebündelt und lancieren Kampagne, die im November 2013 startet und drei Jahre dauern wird. Hauptziel der Kampagne ist die Förderung des Rauchstopps durch Massnahmen in zwei Teilbereichen:

1) Sensibilisierung der Raucher über 40 Jahre für die Auswirkungen des Tabakmiss-brauchs auf ihr kardiovaskuläres Risiko.

2) Motivierung dieser Zielgruppe, in einer Apotheke ihren Blutdruck kontrollieren zu lassen und sie dazu zu bewegen, die nötigen Massnahmen zu ergreifen, um ihr Risiko für KVK zu senken.

Ausserdem hilft die Kampagne Rauchern beim Rauchstopp, indem ihnen persönliche und abwechs-lungsreiche Entwöhnungsangebote zur Verfügung gestellt werden.

 

 


 

CIPRET WALLIS | Seewjinenstrasse 2 3930 Visp | Tel. 027 948 46 42 | Fax 027 948 46 40
powered by /boomerang